Ausstieg aus der Bank – Einstieg in ein Alters- und Pflegeheim

2. Teil: Elwira wird Heimleiterin in einem Alters- und Pflegeheim

In der ersten Folge hatte die erfolgreiche Bankerin Elwira eine Midlife Crises. Sie zweifelte am Sinn der profitorientierten Arbeit bei der Bank. Sie fühlte sich etwas ausgelaugt und suchte nach neuem Sinn. Den fand sie in der Alterspflege und –Betreuung.

Für Elwira ist die „soziale Welt“ neu und faszinierend, sie ist begeistert, hat neuen Schwung und neue Energie gefunden. Diese Begeisterung überträgt sich auch auf das Gremium, bei dem sich Elwira um die Heimleitungsstelle bewirbt. Nebst den fachlichen Kompetenzen ist das Gremium von Elwira als Person überzeugt. Elwira wird nach einem sorgfältigen Auswahlverfahren einstimmig zur neuen Heimleiterin gewählt. Alle freuen sich auf den Neubeginn.

Das langjährige Heimleiter-Ehepaar geht in den Ruhestand. Damit geht auch eine Aera zu Ende. Die Kultur des Heimes wurde über lange Zeit vom tüchtigen und beliebten Ehepaar geprägt. Doch während den letzten Jahren des Wirkens machten sich gewisse Ermüdungserscheinungen bemerkbar. Die Abläufe waren eingespielt, die Mitarbeitenden hatten ihre Positionen, Bewohnende und Angehörige waren zufrieden.

Nun kommt die junge Heimleiterin. Sie hat sich vorgenommen, erst einmal zu beobachten und vorerst keine grossen Veränderungen vorzunehmen. Sie möchte ein gutes Einvernehmen zu den Mitarbeitenden aufbauen.

Zu ihrer Ernüchterung stellt Elwira bald fest, dass das Heim finanziell in einem bedenklichen Zustand ist, dass gewisse qualitative Vorgaben nicht eingehalten werden. Die für die kantonale Betriebsbewilligung verlangten Unterlagen sind nicht vorhanden oder nicht aktuell. Als dann die Lebensmittelkontrolle noch gravierende Mängel im Lebensmittelbereich feststellt, kommt Bewegung in das Ganze. Vorbei ist es mit der gemächlichen Einarbeitungszeit. Elwira muss handeln und zwar rasch, sonst droht der Entzug der Betriebsbewilligung, was die Schliessung des Heimes bedeuten könnte.

Denkanstoss:

  • Was geht wohl in Elwira vor als realisiert, dass sie mit Schwierigkeiten, mit denen sie nicht gerechnet hat, konfrontiert ist?

Schreiben Sie einen Kommentar

Blog-Archiv


abt-adinterim gmbh
Kathrin Abt
Lehn 168 | 3674 Bleiken

info@abt-adinterim.ch
079 749 06 07
031 771 31 85